Funktionale Sicherheit – nach ISO 26262

Neben dem Verständnis für Prozesse, Tests und Softwareentwicklung, gehört die Funktionale Sicherheit, also das Verständnis von Normen und Standards sowie deren Einhaltung, zu unseren Aufgaben.

Die Industrie nutzt die international generische Norm IEC 61508, diese gilt als Basic Safety Publication. In der Bahntechnik ist die CENELEC-Norm zur Funktionalen Sicherheit im Bereich Softwareentwicklung, die DIN EN 50128, unabdingbar. Seit 2011 liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Funktionalen Sicherheit im Automobilbereich und deren Norm 26262.

Standards für die Funktionale Sicherheit Normen

Standards für die Funktionale Sicherheit

Die ISO26262 gibt seitdem bei der funktionalen Sicherheit im Automobil den Ton an. Das bedeutet nicht, dass sie Musik in den Ohren der Entwickler ist. Eine pragmatische Umsetzung der ISO26262 kann das ändern. Das Ziel sollte hierbei sein, durch einen angemessenen Aufwand den größtmöglichen Mehrwert für die Entwicklung des Produkts zu erzeugen. So wird die Pflicht zur Tugend und das Vertrauen in die Sicherheit der eigenen Produkte gesteigert.

Die seneos Akademie führt Schulungen zur Einführung und den Umgang mit funktionaler Sicherheit durch:

Guido Renneberg in Alle Kurse