EU Datenschutz Grundverordnung

Guido Renneberg in Alle Kurse | Leave a comment

EU Datenschutz Grundverordnung

Gemäß EU Datenschutz Grundverordnung machen wir Sie hiermit über Ihre Rechte aufmerksam: Sie haben folgende Rechte

Artikel 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person

(1)   Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

a) die Verarbeitungszwecke;

b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

(2)   Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

(3)   Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.

(4)   Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 1b darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Artikel 16 – Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Artikel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

(1)   Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln,  zu verlangen, dass betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a)  Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

(2)   Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

(3)   Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;

d) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Artikel 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

(1)   Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen, der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

(2)   Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

(3)   Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Artikel 19 – Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung

Der Verantwortliche, der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln, teilt allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Der Verantwortliche unterrichtet die betroffene Person über diese Empfänger, wenn die betroffene Person dies verlangt.

Artikel 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit

(1)   Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln, bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und

b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

(2)   Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

(3)   Die Ausübung des Rechts nach Absatz 1 des vorliegenden Artikels lässt Artikel 17 unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

(4)   Das Recht gemäß Absatz 2 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Artikel 21 – Widerspruchsrecht

(1)   Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche der seneos Akademie GmbH, Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln,  verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

(2)   Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

(3)   Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

(4)   Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen.

(5)   Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

(6)   Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben jederzeit das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde. Wenn Sie von Ihrem Beschwerderecht Gebrauch machen möchten können Sie dieses bei folgender Behörde:

Nordrhein-Westfalen
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Helga Block
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 02 11/384 24-0
Telefax: 02 11/384 24-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Homepage: www.ldi.nrw.de

Folgende Datenverarbeitungsprozesse sind in unserem Unternehmen vorhanden: Siehe seneos-akademie.com/datenschutz

Embedded C

Guido Renneberg in Alle Kurse | 1 Comment

embedded_c_kurs_inhouse

Nächster Termin:
Den nächsten Termin finden Sie in unserem Terminkalender. Inhouse Kurse finden auf Wunsch auch an weiteren Terminen nach Absprache statt.

Leistungen:
• Kleine Gruppen (max. 6 Teilnehmer)
• Kursleitung auf höchstem Niveau durch Diplom Ingenieur Harald Nahrstedt
• Seminarunterlagen auf USB-Stick (zum Mitnehmen)
• 5 x Mittagsverpflegung, Snacks und Getränke während des Kurses
• Teilnahme-Zertifikat

Preis:
Der Preis für eine individuelle Schulung oder geschlossene Schulung in Ihrem Unternehmen ist abhängig von Personenzahl, Ort und Schulungsinhalt. Hierzu erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.
(Beachten Sie hierzu unsere AGB )

Schulungsorte:
Offener Kurs: Technologiepark Köln-Braunsfeld, Niederlassung Lippstadt, Niederlassung Stuttgart
Geschlossener oder individualisierter Kurs: bei Ihnen inhouse im Unternehmen

Schulungszeit: 40 UStd. (5 Tage) – 1 UStd. entspricht 45 Min.; zwischen 2 UStd. ist jeweils eine Pause von 10 Min. vorgesehen

Trainingsinhalte des Embedded C Kurses:

Die Sprache ANSI C

  • Datentypen, Variable und Konstante
  • Arithmetik
  • Funktionen und Prototypen
  • Parameter von Funktionen
  • Prozedurstrukturen
  • Gültigkeitsbereiche von Variablen
  • Pointer und Pointer-Arithmetik
  • Strukturen
  • Bibliotheken&lt

Hardwarenahe Programmierung mit C

  • Erweiterungen von ANSI C zur Unterstützung der Hardware
  • Mikrocontroller und Mikroprozessoren
  • Betriebssysteme
  • Tasks und Interrupts
  • Speicherverwaltung
  • Compiler-spezifische Steuerparameter
  • Einschränkung bei der Programmierung von Mikrocontrollern (Speicher)

Systemnahe Programmierung

  • Nebenläufigkeit und Scheduling
  • Synchronisierung
  • Ressourcenmanagement
  • Echtzeitprogrammierung
  • Modulabgrenzung
  • Schnittstellenbeschreibung

Quellcode und Tools

  • Module, Codegrößen und Komplexität
  • Kapselung von Daten
  • Entwicklungssysteme, Compiler, Linker
  • Sourcecode-Verwaltung
  • Softwaretest
  • Dokumentation

Systemdesign

  • Strukturierte Analyse und Design
  • Externe Programmierung
  • Objektorientiertes Design
  • Case-Tools

Objektorientierte Programmierung (OOP)

  • Objektorientierte Sichtweise
  • Objektorientierte Programmierung für ANSI C
  • Unterschied zu echter OOP-Programmierung

Zielgruppe:
​Der Kurs richtet sich an HW- und SW- Entwickler, Projektleiter und andere technisch interessierte Personen.

Über den Embedded C Kurs:
Der Fokus des Seminars richtet sich auf eine hardwarenahe C-Programmierung von Embedded Systemen. Begrenzte Ressourcen müssen ebenso berücksichtigt werden wie Architektur und Entwicklungsumgebung.

Ausbildungsziel:
Grundlagen der Softwareprogrammierung für Embedded Systems anhand der Sprache C.

Voraussetzungen:
​Programmiererfahrung in einer prozeduralen Programmiersprache wie Fortran, PASCAL, ALGOL, C oder C# sind von Vorteil.

Methodik:
Arbeiten am PC und an einem Microcontrollerboard, Übungen mit Praxisbeispielen. Die Schulung ist so aufgebaut, dass im Wechsel theoretisches Wissen aufgebaut wird um es im Anschluss anhand von vorbereiteten Beispielen in die Praxis umzusetzen. Theorie und Praxis stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander.

anmelden_kurs_koeln

alle_kurse_koeln_excel

Anfrageversand

Guido Renneberg in Alle Kurse | Leave a comment

Vielen Dank! Ihre Anfrage ist bei uns eingegangen und wird von uns schnellstmöglich bearbeitet. Sie können sich darüber hinaus jederzeit kostenfrei bei uns telefonisch beraten lassen unter:
Telefon (kostenfrei): 0800 6736367
Telefon (Festnetz): 0221 1792980

Integrierte Lösungen mit VBA

Guido Renneberg in Alle Kurse | 1 Comment

integrierte-Loesungen-mit-vba

Leistungen:
Den Kurs „Integrierte Lösungen mit VBA“ bieten wir als geschlossenen Kurs oder inhouse Kurs an.

Leistungen:
• Gruppengröße nach Wahl (wir empfehlen maximal 6-8 Personen)
• Kursleitung auf höchstem Niveau durch einen unserer Ingenieure*
• Seminarunterlagen auf USB-Stick (zum mitnehmen)
• 2 x Mittagsverpflegung, Snacks und Getränke während des Kurses
• Teilnahme-Zertifikat
(*falls verfügbar)

Preis:
Die Schulungskosten variieren je nach Schulungsdauer und ausgewählten Inhalten. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu.

Schulungsort: Innerhalb der Räumlichkeiten der seneos Akademie in Köln (Hauptstandort), Lippstadt oder Stuttgart (Zweigstellen).

Schulungszeit: 2 Tage mit insgesamt 16 UStd – 1 UStd. entspricht 45 Min.; zwischen 2 UStd. ist jeweils eine Pause von 10 Min. vorgesehen. Beginn ist um 09.30 und Ende 16.30 Uhr.

Trainingsinhalte:

  1. ​Was ist unter einer integrierten Lösung zu verstehen
  2. Einsatzbereiche integrierter Lösungen
  3. Die Entwicklungsumgebung und ihre Bibliotheken
  4. Objekte und ihre Elemente
  5. Objekte, Objektlisten und Objekthierarchien
  6. Das Word-Objektmodell
  7. Das Excel-Objektmodell
  8. Das Access-Objektmodell
  9. Das PowerPoint-Objektmodell
  10. Das Outlook-Objektmodell
  11. Die UserForm als Steuerungs-Plattform
  12. Integration
  • Integration Excel/Excel
  • Integration Word/Word
  • Integration Excel/Word
  • Integration Word/Access
  • Integration Excel/PowerPoint
  • Integration Excel/Outlook/Access
  • Integration Access/Excel/Word/PowerPoint

Zielgruppe:
Die Teilnehmer beherrschen Excel, Word, PowerPoint zum Teil recht gut, möchten aber den Datentausch und die Prozesse untereinander nutzen. Beispiele:

  • Excel-Funktionen in Word nutzen
  • Aus Word in Excel ein Diagramm erstellen und in Word einstellen
  • PowerPoint-Folien aus Excel erstellen
  • Grafiken in Visio aus Excel erstellen
  • Serienbriefe in Word aus Access nutzen

Über VBA:
VBA erlaubt dem Anwender das Spektrum von z.B. Excel oder Word an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und die Anwendungen beträchtlich zu erweitern. Programmgesteuerte Daten können zwischen verschiedenen Anwendungen ausgetauscht, und eigene komplexe erstellt werden. Im Fokus des Grundkurses stehen grundlegende VBA-Befehle und Techniken, die Bedingung für die Erstellung eigener Anwendungen sind. Lesen Sie auch hierzu den Artikel “VBA – der Ferrari unter Microsoft Office”

Ausbildungsziel:
Nutzung der verschiedenen Applikationen mit ihren Stärken zu einer optimalen Lösung.

Voraussetzungen:

  • ​Gute Grundkenntnisse in VBA und den Applikationen unter MS Office.
  • Die Objektmodelle richten sich nach den Teilnehmer-Anwendungen.
  • Auf Wunsch können auch Objektmodelle von internen Anwendungen wie MS-Projekt, MS-Visio oder von externen Anwendungen, wie z. B. DOORS besprochen werden. Ebenso Objektmodelle für den Zugriff auf Datenbanken.

Methodik:
Arbeiten am PC, Übungen und Praxisbeispiele

Fördermöglichkeiten:
Nutzen Sie den NRW Bildungsscheck oder die NRW Bildungsprämie und sparen Sie bares Geld bei Ihrer Weiterbildung als Bürger in NRW. Informationen hierzu finden Sie auf der Seite des Landes NRW zum Bildungscheck und zur Bildungsprämie.

FAQ

Guido Renneberg in Alle Kurse | Leave a comment

Was sind offene Kurse? Antwort
Was sind geschlossene Kurse? Antwort
Was sind inhouse Kurse? Antwort
Was ist VBA? Antwort
Was ist Excel? Antwort

Geschlossene Kurse

Guido Renneberg in Alle Kurse | 1 Comment

Die seneos Akademie bietet neben den offenen und inhouse Kursen auch die Möglichkeit eines geschlossenen Kurses an. Hier findet der Kurs in einer geschlossenen Gruppe statt, meist von einem Unternehmen und in den Räumlichkeiten der seneos Akademie.

Die seneos Akademie hat ihren Hauptstandort in Köln (Josef-Lammerting-Allee 8, 50933 Köln) mit mehreren Schulungsräumen. Geschlossene Schulungen können aber auch in den Zweigstellen Stuttgart (Mittlerer Pfad 2, 70499 Stuttgart – Weilimdorf) oder Lipsstadt (David-Gans-Str. 1, D-59555 Lippstadt) stattfinden.
Die Gruppengröße ist dem Kunden überlassen, wir empfehlen aber aufgrund unserer langjährigen Schulungserfahrung, diese auf maximal 6-8 Personen zu begrenzen.

VBA – Spezialkurs

Guido Renneberg in Alle Kurse | Leave a comment

Leistungen:
Der nächste Termin für den VBA Spezialkurs ist der 07. und 08. Juli 2014. Weitere Termine werden hier in Kürze bekannt gegeben.

Leistungen:
• Kleine Gruppen (max. 6 Teilnehmer)
• Kursleitung auf höchstem Niveau durch einen unserer Ingenieure*
• Seminarunterlagen auf USB-Stick (zum mitnehmen)
• 2 x Mittagsverpflegung, Snacks und Getränke während des Kurses
• Teilnahme-Zertifikat
(*falls verfügbar)

Preis:
Die Schulungskosten für einen offenen Kurs mit einer Mindestteilnehmerzahl von drei Personen betragen 450€ (535,50 € inkl. 19% MwSt.) pro Person.

(siehe hierzu unsere AGB )

Schulungsort: Innerhalb der Räumlichkeiten von aquabench GmbH, Niederlassung Köln, Frankfurter Str. 520, 51145 Köln

Schulungszeit: 16 UStd. (2 Tage) – 1 UStd. entspricht 45 Min.; zwischen 2 UStd. ist jeweils eine Pause von 10 Min. vorgesehen. Beginn ist um 09.30 und Ende 16.30 Uhr, außer es wird im Kurs für den 2. Schulungstag eine andere Zeit unter den Teilnehmern vereinbart.

Trainingsinhalte:
1. Kurze Einführung in die Programmierung mit VBA
2. Kurzer Exkurs: Aufzeichnen von komplexen Makros in PPT, Word und Excel -> Tipps und Tricks
3. Erklärung der durch uns genutzten Makros unter folgenden Gesichtspunkten:
4. Grundlagen der VBA Programmierung:
a. Variablendeklaration,
b. sinnvolle Datentypen festlegen und verwenden,
c. Arbeiten mit Rückgabewerten,
d. Erstellen von Schleifen- und Kontrollstrukturen (Überwachungsfenster),
e. Erstellen von benutzerdefinierten Prozeduren mit Übergabeargumenten
5. Möglichkeiten der Verbesserungen
a. Struktur der Makros
b. Gibt es sinnvollere Befehle?
c. Wie können diese Befehle gezielt gesucht werden
d. Welche Teile sind überflüssig?
6. Ablage der Makros, Makroverwaltung
7. Tipps zur Programmierung programmübergreifender Makros
Hier werden vor allem folgende Punkte in Frage kommen:
a. Grafiken: Einbindung in PPT oder Word (inkl. Positionierung, Größenanpassung, und Zuschneiden)
b. Daten (Text, Zahlen, Symbole): Einbindung in Word, PPT und vor allem Publisher
c. Serienemails mit Daten aus Excel und individualisierten Anhängen, verschickt über Outlook

Zielgruppe:
Der VBA Grundkurs wendet sich an Personen, die versiert in Office-Anwendungen sind und diese erweitern oder speziell anpassen möchten.

Über VBA:
VBA erlaubt dem Anwender das Spektrum von z.B. Excel oder Word an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und die Anwendungen beträchtlich zu erweitern. Programmgesteuerte Daten können zwischen verschiedenen Anwendungen ausgetauscht, und eigene komplexe erstellt werden. Im Fokus des Grundkurses stehen grundlegende VBA-Befehle und Techniken, die Bedingung für die Erstellung eigener Anwendungen sind. Lesen Sie auch hierzu den Artikel “VBA – der Ferrari unter Microsoft Office”

Ausbildungsziel:
Dieser Kurs soll den Anwender in die Lage versetzen, das Grundgerüst eines VBA-Programms zu erstellen und dieses um Anwendungen zu ergänzen, die eine der Aufgabe angepasste Verarbeitung gestatten.

Voraussetzungen:
Gute Grundkenntnisse in Windows (MS Excel/ MS Office).

Methodik:
Arbeiten am PC, Übungen und Praxisbeispiele

Bewertungen des VBA Grundkurses:
Nachfolgend finden Sie unsere Teilnehmer Bewertungen aus den vergangenen VBA Grundkursen, die bei der seneos Akademie anhand von Bewertungsbögen im Anschluß an den Kurs, eingegangen sind. Auf Nachfrage stellen wir eine detaillierte Auswertung zur Verfügung.

Im Durschnitt wird unser VBA Grundkurs mit 1,8 bewertet, wobei
5 die schlechteste und 1 die beste Bewertung ist.
Es haben insgsamt 23 Teilnehmer eine Bewertung abgegeben.
(Stand 05/2013)

Funktionale Sicherheit – nach ISO 26262

Guido Renneberg in Alle Kurse | Leave a comment

Neben dem Verständnis für Prozesse, Tests und Softwareentwicklung, gehört die Funktionale Sicherheit, also das Verständnis von Normen und Standards sowie deren Einhaltung, zu unseren Aufgaben.

Die Industrie nutzt die international generische Norm IEC 61508, diese gilt als Basic Safety Publication. In der Bahntechnik ist die CENELEC-Norm zur Funktionalen Sicherheit im Bereich Softwareentwicklung, die DIN EN 50128, unabdingbar. Seit 2011 liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Funktionalen Sicherheit im Automobilbereich und deren Norm 26262.

Standards für die Funktionale Sicherheit Normen

Standards für die Funktionale Sicherheit

Die ISO26262 gibt seitdem bei der funktionalen Sicherheit im Automobil den Ton an. Das bedeutet nicht, dass sie Musik in den Ohren der Entwickler ist. Eine pragmatische Umsetzung der ISO26262 kann das ändern. Das Ziel sollte hierbei sein, durch einen angemessenen Aufwand den größtmöglichen Mehrwert für die Entwicklung des Produkts zu erzeugen. So wird die Pflicht zur Tugend und das Vertrauen in die Sicherheit der eigenen Produkte gesteigert.

Die seneos Akademie führt Schulungen zur Einführung und den Umgang mit funktionaler Sicherheit durch:

Test und Testmethodik, nach ISO 26262

Guido Renneberg in Alle Kurse | 1 Comment

test_testmethodik_iso_26262

Kurstitel: Test und Testmethodik, nach ISO 26262
Dozent: Frank Langner
Schulungsdauer: 2 Tage (inklusive Übungen)
Schulungsort: Köln/Lippstadt/Stuttgart/Inhouse

Zielgruppe:
Diese Schulung ist so konstruiert, dass sie sowohl Entwicklern als auch Testern (Anfängern sowie Fortgeschrittenen) das Thema „Test und Testmethodik“ näher bringt. Besonders ist der Fokus: Test gemäß der Funktionalen Sicherheit nach ISO26262.
Gerade erfahrene Tester können ihr Wissen zu diesem Thema aufbauen, z.B. als Vorbereitung für eine anstehende ISTQB-Zertifizierung.

Ausbildungsziel:
Die Teilnehmer sollen die Sicherheit in Umgang mit Testmethoden bzw. Testfallspezifikation gewinnen.

Voraussetzungen:
Erste Erfahrungen im Thema Test sind von Vorteil.

Methodik:
Präsentation mit Praxisbeispielen und Diskussionen, Übungen in
Kleingruppen.

Kursbeschreibung:
Um zunächst ein gemeinsames Verständnis zu erzeugen, werden die Motivation von Tests und ihre Grundlagen ausführlich eingeführt. Darauf aufbauend werden dynamische und statische Testverfahren und die zugehörigen Methoden beschrieben. Die Themengebiete Testdesign sowie Aufbau und Formulierung von Testspezifikation bilden den Abschluss des ersten Seminartags.

Der zweite Seminartag beginnt mit Testmanagement und Fehlermanagement.
Es folgt eine Beleuchtung der Thematik „HiL-Testing“ mit den entsprechenden Testtechniken. Zum Abschluss richtet sich der Fokus auf das Thema „Test im Hinblick auf die Funktionale Sicherheit nach ISO 26262“.
Um einen Bezug zur Praxis herzustellen und die gewonnen Kenntnisse zu vertiefen und zu festigen, werden die Schulungsinhalte durch Übungen untermauert.

Schulungsinhalte: 

  • Motivation
  • Grundlagen
  • Testen im SW Lebenszyklus
  • Testverfahren / Testmethoden
  • Testdesign
  • Testmanagement
  • Fehlermanagement
  • Einführung zum HiL-Test
  • HIL Test framework concepts
  • Testtechniken
  • Einführung in die funktionale Sicherheit (ISO 26262)

Leistungen:

  1. vorherige telefonische Bedarfsanalyse durch den Kursleiter
  2. Individuelle und problemorientierte Schulung
  3. Kursleitung auf höchstem Niveau durch unseren FuSi-Experten Frank Langner
  4. Seminarunterlagen (auf USB Stick zum mitnehmen)
  5. Mittagsverpflegung (nur bei Schulungen in Köln)
  6. Teilnahme-Zertifikat

Preis:
Der Preis für eine individuelle Schulung in Ihrem Unternehmen ist abhängig vom Schulungsumfang und Ort. Hierzu erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot. Rufen Sie uns einfach unter der kostenfreien Rufnummer 0800 6736367 an oder schreiben uns eine Email.

Termine:
Der Kurs “Test und Testmethodik nach ISO 26262″ kann als geschlossener oder individualisierter Kurs bei Ihnen inhouse oder als Alternative in unserem Schulungscenter im Kölner Technologiepark, Lippstadt oder in Stuttgart angeboten werden. Gerne berücksichtigen wir bei der Angebotserstellung Ihre Termin-Wünsche.

Funktionale Sicherheit – Workshops

Guido Renneberg in Alle Kurse | 1 Comment

funktionale-sicherheit_workshop

Praxis-Workshops

Werkzeugmanagement
Management der funktionalen Sicherheit gem. ISO26262
Engineering in der Funktionalen Sicherheit gem. ISO26262
Moderation von Analysen in der funktionalen Sicherheit gem. ISO26262

 

Praxis-Workshop 1: Werkzeugmanagement

Inhalt:
Sorgfältiger Umgang mit Software-Werkzeugen / Confidence in the use of software tools:

  • Dokumentieren der geforderten Angaben
  • Herausarbeiten von Fehlfunktionen
  • Bewertung von Tool Impact und Tool Error Detection, und folglich des Tool Confidence Level (TCL)
  • Qualifikation des Werkzeugs
  • Organisation von Werkzeugmanagementprozessen in Teams
  • Entwickeln von Werkzeugketten


Praxis-Workshop 2: Management der funktionalen Sicherheit gem. ISO26262

Inhalt:

  • Aufgaben und Pflichten im Fusi Management
  • Dokumente in der Verantwortung des Fusi-Managements
  • Durchzuführende Reviews
  • Lösungsorientierte Kommunikation und Strategie im Projekt
  • Arbeitsorganisation


Praxis-Workshop 3: Engineering in der Funktionalen Sicherheit gem. ISO26262

Inhalt:

  • Tätigkeitsfeld im Fusi-Engineering
  • Dokumente in der Verantwortung des Fusi-Engineering
  • Arbeitsorganisation
  • Kundenorientierte Themen (Methoden, Tools nach Absprache)


Praxis-Workshop 4: Moderation von Analysen in der funktionalen Sicherheit gem. ISO26262

Inhalt:

  • Methodik, Herangehensweise bei der Moderation / Erstellung von:
    • Gefahrenanalysen und Risikobewertung
    • FMEA
    • Geforderte Reviews

 

Hintergründe:
Die Praxis-Workshops sind speziell für unsere Kunden eingerichtet worden und sollen sich ganz an deren Bedürfnisse orientieren. Aus diesem Grunde ist der zeitliche Rahmen und der Inhalt flexibel.

Durchführung:
Der Worksshop wird inhouse beim Kunden oder alternativ in den Räumlichkeiten der seneos in Stuttgart oder Köln durchgeführt.