Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Anmeldungen
Alle Anmeldungen zu Kursen müssen schriftlich erfolgen. Unsere Mindestteilnehmerzahl beläuft sich auf 3 Personen, das Maximum ist auf 6 Personen begrenzt.
Nach Eingang der schriftlichen Buchung erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung – mit dieser kommt der Vertrag zwischen dem Kunden und der seneos GmbH zustande. Die Teilnehmerdaten werden für interne Zwecke elektronisch und unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

2. Zahlungsbedingungen
Die Vergütung richtet sich nach unseren Preisangaben der jeweiligen Schulung. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Gebühr enthält bei ganztägigen Veranstaltungen ein Mittagessen sowie Getränke. Reise- und Hotelkosten der Dozenten bei Inhouse- Firmenschulungen sind nicht im Preis enthalten und werden separat abgerechnet. Preise für individuelle Inhouse-Schulungen richten sich nach dem jeweiligen Angebot, dass durch die seneos GmbH erstellt wurde.
Rechnungen sind vor Schulungsbeginn zu begleichen. Die Schulungsgebühr muss spätestens bei Schulungsbeginn entrichtet worden sein.

3. Leistungen
In den Schulungsgebühren sind bei offenen Schulungen folgende Leistungen enthalten:
-Bereitstellung der entsprechend konfigurierten Hard- und Software
-Unterrichtung der jeweiligen Inhalte
-Schulungsunterlagen
-Getränke und bei ganztägigen Schulungen Mittagessen
-Teilnehmerzertifikat
Bei individuellen Firmenschulungen gelten die im Angebot aufgeführten Leistungen.

4. Stornierungen
Die Stornierung durch den Kunden bedarf der Schriftform. Diese ist bei bis zu 2 Wochen vor Schulungsbeginn kostenfrei.
Bei einer Stornierungserklärung die weniger als zwei, spätestens bis 1 Woche vor Schulungsgebühr eingeht, wird eine Gebühr in Höhe von 50% des zu zahlenden Betrages erhoben. Bei allen anderen Stornierungen wird die gesamte Kursgebühr erhoben.
Für den Fall, dass eine Stornierung auf Umständen beruht, die nicht vom Kunden zu vertreten sind, entfällt die Stornogebühr. Dieser Umstand ist vom Kunden nachzuweisen.

5. Rücktritts- und Änderungsvorbehalt
Die seneos GmbH behält sich das Recht der Vertragslösung vor, im Falle dass die Mindestanzahl von 2 Schulungsteilnehmern nicht erreicht wird. Dasselbe gilt, wenn der zuständige Dozent arbeitsunfähig erkrankt ist und kein qualifizierter Ersatz beschafft werden kann.

6. Rechte
Die seneos GmbH behält sich alle Rechte an Seminarinhalten und ausgehändigten Schulungsunterlagen vor. Die eingesetzte Software darf nicht kopiert werden, die dauerhaft überlassenen Materialien darf der Kunde nur für betriebliche und private Zwecke nutzen.

7. Sonstiges
Sämtliche Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform und haben nur Gültigkeit, wenn Sie schriftlich von der seneos GmbH bestätigt sind. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.
Der Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten dieses Vertrages ist Köln.

Stand: Juni 2009

Claudia Andree in - Business und Management Trainings